Aussenarbeiten

Wärmedämmung

Aussenwärmedämmungen oder Kompaktfassaden zählen inzwischen zu den häufigsten Wandaufbauten in Backstein.

Ursprünglich verwendete man bloss Polystyrol-Hartschaumplatten (Styropor), heute kommen auch Mineralwolleplatten mit mineralischen Putzaufbauten zum Einsatz. Dabei wird das ganze Gebäude kompakt mit einer isolierenden Hülle verkleidet und alle Übergänge werden mit gleicher Dämmstärke überzogen. Aussenwärmedämmungen eignen sich für die Sanierung von Altbauten ebenso wie für Neubauten.

Referenzen

Zürich, Seefeldstrasse

Die Liegenschaft aus dem Jahre 1924 besticht durch den Charme des Altbaus und den Kontrast zu moderner Baukunst.