Rapperswil, Hochschule für Technik

Das viergeschossige Minergie-Gebäude des St. Galler Architekten Andreas Senn bietet auf 3’700 Quadratmetern Platz für die zahlreichen Forschungsinstitute und die zunehmende Anzahl Studierender der Hochschule für Technik. Die spezielle Metallkonstruktion im Korridorbereich und die dadurch entstandenen enormen Raumhöhen waren eine Herausforderung, bei der die Ruggieros ihr ganzes Können unter Beweis stellten.

 

  • Ort
    Rapperswil
  • Objekt
    Öffentlicher Bau
  • Art des Baus
    Neubau
  • Ausführung
    #Betonschutz, #Graffitischutz, #Malerarbeiten, #Tapeten, #Wände & Decken
  • Auftragsdauer
    24 Monate