Innen

Fugenlose Wand- und Bodenbeläge

Boden, Wand, Decke: Alles kann frei und fugenlos gestaltet werden. Dafür sorgt schon der Grundwerkstoff auf Zementbasis, mit dem glatte, edle Oberflächen entstehen. 

Spannend wird diese Technik jedoch erst durch die Fülle der Möglichkeiten. So kann der Basiswerkstoff mit Farbpigmenten eingefärbt werden und so jede gewünschte Farbe annehmen. Strukturen können eingearbeitet und Farbflächen fugenlos nebeneinandergesetzt werden. Selbst Elemente aus anderen Materialien lassen sich problemlos einbinden. Die mit Steinöl behandelten Oberflächen sind diffusionsoffen und weder rückfettend noch schmutzempfindlich. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Referenzen

Basel, Einfamilienhaus

Fugenlose Wand- und Bodenbeläge bieten einen speziellen Eindruck

Andwil, Einfamilienhaus

Dekorative Techniken geben diesem Einfamilienhaus einen speziellen Charakter

Wallisellen, Badumbau

Ein Badezimmer in schwarz

St. Gallen, Birnbäumen

Eigentumswohnungen mit Fugenlosen Wand- und Bodenbeschichtungen.

Niederhelfenschwil, Einfamilienhaus

Die Eigentümer dieses Einfamilienhauses scheuten sich nicht vor Effekten und neuen Trends.

Davos, Residenz Caselva

Malerarbeiten auf höchster Qualitätsstufe bis ins Detail perfektioniert.

Zürich, Hotel Atlantis

Die Geschichte des legendären Hotels begann 1970. Mit seinem dreiflügeligen, Y-förmigen Grundriss galt das Gebäude lange Zeit als Hotel-Ikone.

Greifensee, Badumbau

Anstelle von Platten kommt ein fugenloser Wand und Bodenbelag zum Einsatz.

Thundorf, Badumbau

Ein Badumbau der besonderen Art.

Eschlikon, Raiffaisenbank

Eine Bank im neuen Kleid

Wil, Einfamilienhaus

Alles ein bisschen anders